Biographie

Lukas Resetarits wurde am 14. Oktober 1947 im südburgenländisch kroatischen Stinatz geboren.
Ab 1951 lebt er in Wien, Schulabschluss mit Matura
1965 und anschließend Studium der Philosophie und Psychologie an der Uni Wien, ohne Abschluß.
1968-1976 Traffic-Officer in der Flugzeugabfertigung in Wien Schwechat.
1975 trat er der Kabarettgruppe „KEIF“, bestehend aus Wolfgang Teuschl, Erwin Steinhauer, Erich Demmer und Alfred Rubatschek, bei.
1976 wirkte er als Schauspieler bei der „Proletenpassion“ der Schmetterlinge mit.
1977 erstes Soloprogramm „Rechts Mitte Links“
Es folgen zahlreiche Kabarettprogramme und Film- und Fernsehproduktionen, darunter 14 Folgen „Kottan ermittelt“ in der Rolle des Titelhelden.
Lebt seit 1969 in Niederösterreich, zuerst in Bisamberg und gegenwärtig in Tulln.
Hat zwei Töchter und eine Enkelin.
Seit 1999 erarbeitet er die Programme gemeinsam mit Tochter Kathrin Resetarits


Schauspiel & Musik

1976 „Proletenpassion“ Wiener Festwochenproduktion der Polit-Rock-Gruppe Schmetterlinge, Regie: Dieter Haspel
1977 „Turandot“ Bert Brecht, Theatertournee mit Ensembletheater Regie: Dieter Haspel
1977 „Boom Boom Boomerang“ Text für den Eurovisionssongcontest-Beitrag der Schmetterlinge
1980 „Verdrängte Jahre“ Jura Soyfer Collage
1983 „Lonley“ Sänger mit Stefan Weber, 1. Platz in den Österreichischen Charts
2007 „Amerika“ Randy Newman Liedprogramm mit Robert Kastler & StringFizz, Volkstheater Wien


Kabarett Keif

1975 „Zwei Herzerln in der Partnerschaft“ Sozialoperette mit der Gruppe Schmetterlinge, Steirischer Herbst
1975 „999 Jahre Österreich sind genug“ Theater am Kärntnertor
1976 „Heute Sautanz“ Wiener Festwochen, Arena

Solokabarett

01 1977 „Rechts Mitte Links“
02 1978 „A Krise muaß her“
03 1979 „Haben schon gewählt“
04 1979 „Alles leiwaund“
05 1981 „Nur kane Wellen“
06 1982 „Ka Zukunft“
07 1983 „Vorläufig ohne Titel“
08 1984 „Was nun“
09 1985 „I oder I“
10 1986 „Das 10. Programm“
       1987 „Rekapituliere“ Best of
11 1988 „Nichts geht mehr“
12 1989 „Zu blöd“
13 1990 „Ich bin so frei“
14 1991 „Heimspiel live“
15 1992 „Zu bunt“
16 1995 „Alles zurück“
17 1997 „Kein Grund zum Feiern“
18 1999 „Ich tanze nicht“
19 2001 „Niemandsland“
20 2002 „Zeit“
21 2004 „Nachspielzeit“
22 2006 „XXII – Das Programm“
       2006 „Silvestergala“ mit Roland Düringer
       2007 „Amerika“ Randy Newman Programm mit String Fizz
23 2009 „Osterreich – ein Warietee“
       2011 „Osterreich – ein Warietee 2.0“
24 2012 „UN RUHE STAND“
       2012 „Tribute to Lukas Resetarits“ Best of 35 Jahre in der Wiener Stadthalle
25 2015 „Schmäh“
26 2017 „70er – leben lassen“
27 2019 „Wurscht“


Filme / TV

1977 „Tu felix Austria“ (TV Kabarett mit Teuschl & Steinhauer) Regie: Peter Sämann
1978 „Man wird ja noch fragen dürfen“ (TV Kabarett mit Teuschl & Steinhauer) Regie: Peter Sämann
1978 „Ein echter Wiener geht nicht unter“ (TV-Serie, Folge 16) Regie: Rudolf Jusits
1978 „Mit Leib und Seele“, Regie: Käthe Kratz
1978 „Die Alpensaga“ (TV-Serie, 4. Teil) Regie: Dieter Berner
1979 „Wochenende in Wien“ (ORF Beitrag Filmfestival Montreux) Regie: Peter Sämann
1980 -1983 „Kottan ermittelt“ (Folgen 6-19) Regie: Peter Patzak
1982 „Den Tüchtigen gehört die Welt“, Regie: Peter Patzak
1984 „Tiger - Frühling in Wien“, Regie: Peter Patzak
1986 „38 - Auch das war Wien“, Regie: Wolfgang Glück
1987 „D.O.R.F.“ (TV Kabarett, Buch: Fritz Schindlecker & Lukas Resetarits)
1988 „D.O.R.F.“ (TV Kabarett 2.Folge, Buch: Fritz Schindlecker & Lukas Resetarits)
1989 „Playback“ (TV-Produktion) Regie: Helmut Zenker
1990 – 1998 „Tohuwabohu“ (TV-Serie) Regie: Helmut Zenker
1992 „Kaisermühlen Blues“ (TV-Serie, 12 Folgen) Regie: Reinhard Schwabenitzky
1993 „Muttertag“, Regie: Harald Sicheritz
1995 „Freispiel“, Regie: Harald Sicheritz
1995 „Der ideale Kandidat“ (TV-Serie, 2 Folgen) Regie: Reinhard Schwabenitzky
1996 „Schwarzfahrer“, Regie: Nikolaus Leytner
1997 „Qualtingers Wien“ (TV-Produktion) Regie: Harald Sicheritz
1997 „Blutrausch“, Regie: Thomas Roth
1998 „Hinterholz 8“, Regie: Harald Sicheritz
2005 „Crash Test Dummies“, Regie: Jörg Kalt
2006 „Tischlein deck dich“ (TV-Comedyserie ORF, PRO7)
2007 „Der schwarze Löwe“, Regie: Wolfgang Murnberger
2008-2010 „Dorfers Donnerstalk“ (TV- Late Night Talkshow – Gastauftritte)
2010 „Wie man leben soll“, Regie: David Schalko
2010 „Kottan ermittelt: Rien ne va plus“, Regie: Peter Patzak
2010 „FC Rückpass“ (TV-Serie) Regie: Leo Bauer
2011 „Schnell ermittelt“ (TV-Reihe, 4. Staffel/ Folge 8) Regie: Michael Riebl
2011 „Was gibt es Neues?“ (TV-Comedy-Rateserie, ab 2011 ständiges Mitglied)
2012 „So wie du bist“,  Regie: Wolfgang Murnberger
2014 „Die Detektive“ (TV-Serie, 10 Folgen) Regie: Michael Riebl
2015 „Tatort – Grenzfall“ (TV-Reihe) Regie: Rupert Henning
2015 „Planet Ottakring“, Regie: Michael Riebl
2015 „Landkrimi - Kreuz des Südens“ (TV-Reihe) Regie: Barbaras Eder


Auszeichnungen

1981 Johann Nestroy-Ring der Stadt Wien
1981 Österreichischer Kleinkunstpreis - Innsbrucker Kellertheaters
1983 Österreichischer Kleinkunstpreis - Kulisse
1984 Österreichischer Kleinkunstpreis - Kulisse
1985 Deutscher Kleinkunstpreis (Kabarett) – Mainzer Unterhaus
1994 Ybbser Spaßvogel - Stadtgemeinde Ybbs
1997 Romy (Bester Schauspieler)
1998 Deutscher Kabarettpreis - Nürnberger Burgtheater
2001 Salzburger Stier (Ehrenstier)
2004 Österreichischer Kabarettpreis „Karl“- Vindobona
2008 Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien
2012 Goldener Rathausmann der Stadt Wien
2012 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
2017 Österreichischer Kabarettpreis (Hauptpreis)
2019 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse